Star Wars 'letzter großartiger Videospielcharakter hat es fast in die Mainstream-Geschichte geschafft

Anonim

Star Wars Rebels, die ihre vierte und letzte Saison abschließen, wäre fast mit dem Videospiel-Kanon der Franchise gekreuzt, sagt der Typ, der Starkiller, den Protagonisten der letzten beiden Star Wars-Spiele, die LucasArts vor dem Kauf von Disney veröffentlicht hatte, zum Ausdruck brachte.

Starkiller, der denjenigen bekannt ist, die Star Wars: The Force Unleashed (2008) und Star Wars: The Force Unleashed 2 (2010) auf PlayStation 3 und Xbox 360 spielten, wurde als Crossover in Rebels in Betracht gezogen, als Inquisitor, Vader Force sensible Agenten, die Jedi jagen, natürlich einer nach dem anderen. Das sagt Sam Witwer, der Starkiller in den beiden Videospielen geäußert hat. Er enthüllte die Details, die in dieser Woche in einem Twitch-Stream ausgestrahlt wurden.

Starkillers Namensvetter erinnert an die ersten Entwürfe von George Lucas 'Geschichte für Star Wars (mein Gott, geht sogar zurück ins Journal of the Whills!), Aber kanonisch stellte er zwei Probleme: Erstens war er einfach zu überwältigt; In The Force Unleashed nimmt der Spieler Starkiller auf einer galaktischen Tour mit, die Jedi-Meister niederreißt, bevor er beschließt, Darth Vader und Palpatine zu zerstören. In dieser Geschichte überlebt Starkiller eine Vader-Stichverletzung und wird in das Vakuum des Weltalls geschleudert, bevor er mit seinem Force-Mojo einen Sternzerstörer zu Boden zieht.

Im ersten Spiel gibt es zwei Ergebnisse. Die "gute" Wahl endet mit Starkiller als Märtyrer, der die Rebellion mitgestaltet. Der "schlechte" tötet Darth Vader und ersetzt ihn mit Starkiller als Palpatines neuem Cyborg-Attentäter, abgesehen von dem "Noooooooo". Dies führte zu einem Paket mit der Ultimate Sith Edition, in dem Starkiller Star Wars-Charaktere in einer Reihe von DLC-Vorstellungen abschneidet Missionen.

Ich weiß nicht, dass ich jemals eine traurigere oder eindringlichere Reihe von Videospiel-Dialogen hören werde als der verdrehte, gefolterte Starkiller - der sehr ähnlich wie Kylo Ren aussieht - wohlgemerkt - er sagt leise "Danke, Proxy", wenn er herausfindet sein ausgetrockneter Droide in der Jawas-Scavenger-Anlage in der Tatooine-Mission des Ultimate Sith DLC. Proxy ist wie immer da, um zu dienen, auch wenn sein Torso von seinen Beinen getrennt wurde. Starkiller weiß jedoch, wie falsch alles gelaufen ist, und Sie können es in seiner Stimme hören.

Sie verstehen jedenfalls, warum Starkiller nicht in den Kanon passen konnte, der Disneys Erwerb von LucasFilm überlebte. Starkiller ist einfach zu mächtig in einer Zeitleiste, in der alle drei Episoden gewaltempfindliche Auserwählte eingesetzt werden. Anakin, Luke, Rey, selbst als Gaststar ist kein Platz für dieses Videospiel. Schade. In Star Wars Battlefront 2 wäre er ein wunderbarer Cameo.